Baugenehmigung

Die Notwendigkeit einer Baugenehmigung für die Installation einer Solaranlage wird durch das öffentliche Baurecht geregelt. Zum öffentlichen Baurecht gehört das Baugesetzbuch (Bundesrecht), landespezifische Bauordnungen (s.u.) sowie lokale Vorschriften, bspw. ein Bebauungsplan.

Im Grundsatz erfordern Photovoltaikanlagen oder die Installation von Solarzellen zur Stromerzeugung keine Baugenehmigung, sofern sie nicht den vorgenannten Regelungen widersprechen.

In der Praxis sollte man sich IMMER bei der Gemeinde schriftlich erkundigen, ob eine Solaranlage installiert werden darf. Ein einfacher Schutz vor teuren Fehlinvestitionen.

Baugenehmigungen sind erforderlich bei...

Es gibt einige Fälle, bei denen man allgemeingültig sagen kann, dass eine Baugenehmigung einzuholen ist:

  • Das Gebäude steht unter Denkmalschutz
  • Ein Nachbargebäude steht unter Denkmalschutz
  • Es handelt sich um eine freistehende Photovoltaik- Anlage
  • Im Dach ist Asbest enthalten
  • Die Anlage steht deutlich aus dem Objekt hervor

Landesspezifische Bauordnungen

BayBO (Bayern), LBO (Baden- Württemberg), BauOBln (Berlin), BbgBO (Brandenburg), BremLBO (Bremen), HBauO (Hamburg), HBO (Hessen), LBauO M-V (Mecklemburg Vorpommern), NBauO (Niedersachen), BauO NRW (Nordrhein Westfalen), LBauO (Rheinland-Pfalz), LBO (Saarland) , SächsBO (Sachsen), BauO LSA (Sachsen-Anhalt), LBO (Schleswig-Holstein), ThürBO (Thüringen)

Sie sind hier: Solarzellen  »  Photovoltaikanlagen  »  Baugenehmigung